Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

LED Strahler Montage im Außenbereich

brennenstuhl® bietet verschiedene LED-Strahler zur Montage im Außenbereich an. Bei der Anschaffung ergeben sich einige Fragen dazu, was es bei einer festen Montage eines LED Strahlers im Außenbereich zu beachten gilt. Produkteigenschaften wie Lichtfarbe, Watt, Lumen, Abstrahlwinkel, aber auch die Montage und Position sind einige Punkte, die für die Wahl des geeigneten LED Strahlers entscheidend sind.

Schutz vor Wasser und Fremdkörpern

Wenn Sie einen LED Strahler im Außenbereich installieren und fest montieren möchten, müssen Sie darauf achten, dass er mindestens der Schutzart IP44 entspricht. Somit ist er fremdkörper- und spritzwassergeschützt. Eine höhere Schutzart kommt natürlich ebenso in Frage. Wichtig ist, dass kein Wasser, Staub oder zum Beispiel auch kleine Insekten zur Technik durchdringen können.

brennenstuhl® | Welche Lichtfarbe im Außenbereich?

Welche Lichtfarbe im Außenbereich?

Unter dem Begriff Lichtfarbe versteht man die Farbtemperatur, welche in der Werteinheit Kelvin gemessen wird. Die Farbtemperatur informiert, wo in dem Spektrum von gelblich-warm bis bläulich-kühl die Lichtfarbe des LED Strahlers liegt. In einem Eingangsbereich, einer Hofeinfahrt oder auf der Terrasse greift man gerne auf eine warme und stimmungsvolle Lichtfarbe mit 3000 K zurück. LED Strahler mit dieser Lichtfarbe strahlen in sanften Gelb- und Orangetönen. Das sorgt für ein gemütliches Ambiente.

Wie viel Licht muss ein Außenstrahler leisten?

Der entscheidende Wert für die Helligkeit eines LED Leuchtmittels ist der Lichtstrom. Dieser beschreibt die tatsächliche Lichtleistung der Lichtquelle und wird in der Einheit Lumen angegeben. Lichtstrom gibt an, wie viel Licht bzw. Helligkeit eine Lichtquelle nach allen Seiten leistet. Dieser Wirkungsgrad beschreibt das Verhältnis von abgegebenem Lichtstrom in Lumen und zugeführter Energie in Watt.

Wozu einen LED Strahler mit Bewegungsmelder?

Ein hochwertiger LED Strahler mit Bewegungsmelder ist für den Außenbereich sinnvoll, da er sofort den maximalen Lichtstrom, also seine maximale Helligkeit erreicht und eine zur Ausleuchtung perfekte Streuung des Lichts erzeugt. Die LED bietet dafür eine energieeffiziente und langlebige Lösung. Außerdem aktiviert er sich nur, nachdem Bewegungen erfasst wurden. Ansonsten ist die LED Leuchte ausgeschaltet. 

Damit der Sensor das Leuchtmittel nicht nach jedem Reiz aktiviert, kann die Sensibilität höher oder schwächer werden. So erreichen Sie eine auf Ihre Bedürfnisse eingestellte, automatische Beleuchtung des Außenbereiches. 

Diese Automatisierung verschafft nicht nur Sicherheit, indem sie Unfallrisiken auslöscht. Stationäre LED Strahler mit Bewegungsmeldern können zur Ausleuchtung von Einfahrten eingesetzt und damit sicheres Einparken garantiert werden. Ebenso kann die automatische, plötzliche Aktivierung zur Abschreckung von Einbrechern dienen.

 

Was bei der Montage von Außenstrahlern zu beachten ist

Bei der Anbringung eines LED Strahlers als Außen-Wandstrahler ausschlaggebend ist die Position und Höhe der Montage. Diese ist ein wichtiger Faktor für die Wahl des passenden Modells, um eine gute Ausleuchtung zu garantieren - Stichwort Lichtstrom. Die Leistung des Strahlers, bzw. die Watt- und Lumen-Angaben sind abhängig davon zu bestimmen.

Die LED Strahler mit Bewegungsmelder von brennenstuhl® können sich in ihrem Erfassungsbereich und dem Erfassungswinkel unterscheiden. Das ist bei der Position der Montage ebenfalls zu beachten.