Select another country or region to view content for your location.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die richtigen Inhalte für Ihre Sprache und Geräte anzuzeigen (Notwendig), für Sie ausgewählte Inhalte zu präsentieren (Präferenzen), die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren (Statistiken) und Ihnen auch auf anderen Websites unsere besten Sonderangebote unterbreiten zu dürfen (Marketing).

Mit Klick auf „AKZEPTIEREN“ willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit in der Fußzeile unter "Cookie-Einstellungen" ändern oder widerrufen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht deaktiviert werden (z.B. SessionCookies).

Diese Cookies ermöglichen es unter anderem, Ihnen Ihre zuvor angesehenen Artikel anzuzeigen und ähnliche Artikel zu empfehlen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung und der des jeweiligen Anbieters.

Diese Cookies benötigen wir, um Ihnen z. B. auf anderen Websites unsere Werbung anzuzeigen. Deaktivieren Sie sie, wird Ihnen stattdessen andere Werbung angezeigt. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung und der des jeweiligen Anbieters.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

BrematicPRO FAQ

BrematicPRO Gateway wird nicht gefunden

Prüfen Sie ob die LED des Gateways orange leuchtet. Die LED leuchtet dann orange, wenn sich das Gateway im Access Modus befindet und ein eigenes WLAN aussendet. Nur dann können Sie Ihr Endgerät über WLAN mit dem Gateway koppeln. Um den Access Modus zu aktivieren drücken Sie den Reset Taster auf der Geräte Rückseite so lange bis folgende Farbfolge durch die LED angezeigt wird grün → orange → rot → Taste wieder loslassen.
ACHTUNG: Es werden bei diesem Vorgang alle Daten, angelernte Geräte und Einstellungen des Gateways gelöscht.

Gateway leuchtet orange, wird trotzdem bei der Suche in der App nicht gefunden

Ihr Smartphone hat die Funktion, dass bei schlechten WLAN-Verbindungen automatisch wieder mobile Daten verwendet werden. Prüfen Sie im Display Ihres Endgerätes ob das WLAN Symbol eingeblendet ist oder Mobile Daten wie LTE, 3G, H, H+ verwendet werden. Ist Ihr Endgerät über Mobile Daten verbunden, warten Sie einen Augenblick ab ob sich das Endgerät mit dem Gateway über WLAN verbindet. Nur dann erscheint im Display ein WLAN-Symbol. Alternativ können Sie die Option „Automatisch Mobile Daten bei schlechtem WLAN verwenden“, bei Ihrem Endgerät abschalten bis das Gateway eingerichtet ist.

Nach der Einrichtung wird das Gateway später nicht mehr gefunden

Lösung 1:
Sie sind mit dem falschen WLAN-Netz verbunden. Wählen Sie das WLAN-Netz mit dem das Gateway verbunden ist.
Lösung 2:
Der Router erlaubt nicht, dass WLAN-Geräte untereinander kommunizieren dürfen. Öffnen Sie die Einstellungen Ihres Routers und erlauben Sie die Kommunikation unter den WLAN-Geräten die am Router eingerichtet sind.

LED leuchtet weiß

Gateway ist mit dem WLAN-Netz verbunden. Gerät ist betriebsbereit.

Gateway wird nach dem Einrichten nicht mehr gefunden

Lösung 1: Fritzbox lässt nicht zu, dass WLAN Geräte untereinander kommunizieren dürfen
Bei einigen Fritzbox Modellen gibt es in den Einstellungen im Menü  WLAN  Sicherheit eine Option, „dass WLAN Geräte untereinander kommunizieren dürfen“. Diese Option muss aktiviert werden.
Lösung 2: Betrifft alle Router Modelle – IP-Adresse fest zuordnen
Dem Gateway wird über DHCP automatisch eine IP-Adresse zugeordnet, diese ist nicht fest und kann sich bei einem Neustart des Routers beliebig ändern. Abhilfe: Im Menü des Routers die IP-Adresse für das Gateway fest zuordnen.
Lösung 3: Router mit WLAN 2.4 und 5 GHz
Zum Betrieb des Gateways muss zwingend das Gateway und das mobile Endgerät im 2,4 GHz Netz befinden. Wir empfehlen das 5 GHz Netz abzuschalten, da sich das mobile Endgerät nicht mit dem Gateway verbinden kann, wenn es sich im 5 GHz Netz befindet.

Gateway Einrichtung - Im Einrichtungsmenü wird das Gateway nicht gefunden

Lösung 1: Mobile Endgeräte wechseln nach dem verbinden mit dem Gateway während der Installationsphase zurück in dem Daten-Netz Modus.
Bei einigen Endgeräten kann es vorkommen, dass nach aufgebauter Verbindung mit dem Gateway sich das Endgerät wieder mit dem mobilen Datennetz verbindet. Grund: Finden mobile Geräte im WLAN kein Zugang zum Internet, kann es sein das automatisch wieder ins Mobile Datennetz gewechselt wird. Bei einigen Herstellern wird darauf hingewiesen und abgefragt ob die Verbindung trotz fehlendem Internet verwendet werden soll. Andere Endgeräte wie z.B. IPhone fragen nicht, sondern wechseln automatisch wieder zurück. Erkennen kann man das über die Menüleiste des Smartphones am WLAN-Symbol oder Datennetzmodus. Bei Apple gibt es die Möglichkeit unter „Mobiles Netz“ à „WLAN-Unterstützung“ (Bei schlechten WLAN-Verbindungen automatisch mobile Daten verwenden) den Punkt zu aktivieren oder deaktivieren. Wir empfehlen den Punkt zu deaktivieren während der Erstinbetriebnahme.
Lösung 2: Router mit WLAN 2.4 und 5 GHz
Zum Betrieb des Gateways muss zwingend das Gateway und das mobile Endgerät im 2,4 GHz Netz befinden. Wir empfehlen das 5 GHz Netz abzuschalten, da sich das mobile Endgerät nicht mit dem Gateway verbinden kann, wenn es sich im 5 GHz Netz befindet.

Einrichtung lässt sich nicht abschließen, da dass WLAN Netz nicht gefunden wird

Sind mehrere Router, einen Repeater oder Gast WLAN im Einsatz mit dem sich das Smartphone automatisch verbinden kann, ist darauf zu achten, dass sich das Smartphone mit dem davor für die Gateway WLAN-Verbindung gewählten WLAN-Netz verbindet. Geschieht das nicht, kann die App über den Home Button geschlossen werden, dann das Smartphone in das richtige WLAN-Netz einwählen und in der BrematicPRO App mit weiter bestätigen.

WLAN zum Gateway unterbrochen

Lösung 1: Router mit WLAN 2.4 und 5 GHz
Zum Betrieb des Gateways muss zwingend das Gateway und das mobile Endgerät im 2,4 GHz Netz befinden. Wir empfehlen das 5 GHz Netz abzuschalten, da sich das mobile Endgerät nicht mit dem Gateway verbinden kann, wenn es sich im 5 GHz Netz befindet.
Lösung 2: Router mit Zeitbeschränkung für WLAN
Viele Router verfügen über eine Zeitsteuerung für WLAN. D.h. es kann bestimmt werden wann das WLAN-Netz aktiv oder inaktiv ist. Ist diese Einstellung aktiviert kann es zu Internet Abbrüchen zum Gateway kommen.
Lösung 3: WLAN Verschlüsselung anpassen
Je nach Router Hersteller kann es zu WLAN Unterbrechungen kommen, wenn die WPA-Verschlüsselung WPA2 (CCMP) gewählt ist. In diesem Fall sollte die WLAN Verschlüsselung auf WPA+WPA2 oder WPA2 umgestellt werden.

Aktuelle App und Firmware verwenden

Da die App und Firmware ständig verbessert werden, ist es nötig die aktuelle Firmware Version sowie App Version zu verwenden.
Gibt es ein neues Firmware Release wird über ein Pop-up Fenster in der App informiert. Die Aktualisierung der App erfolgt über Google Play oder Apple App Store.

Wo muss ich das BrematicPRO Gateway platzieren?

Sie können das Home Automation Gateway frei innerhalb des Heim-WLAN-Netzes in Ihrer Wohnung platzieren, da die Vernetzung über WLAN stattfindet. Damit können Grenzbereiche im Funknetzwerk ausgeglichen werden.

Amazon Alexa kann Verknüpfung mit BrematicPRO Smart Home nicht herstellen

Lösung Öffnen Sie die BrematicPRO App auf Ihrem Smartphone. Wählen Sie hier Einstellungen und melden sich mit Ihrem Account auf Ihrem Konto an. Anschließend wählen Sie Sprachsteuerung einrichten und folgen den Anweisungen. Wenn die Einrichtung erfolgreich abgeschlossen wurde, erhalten Sie eine Meldung wie viele Produkte erfolgreich exportiert wurden. Öffnen Sie nun die Alexa App und aktivieren Sie den BrematicPRO Skill. Nun sollte die Verknüpfung mit BrematicPRO Smart Home erfolgreich hergestellt werden.

Probleme beim Finden von Geräten über Alexa

Lösung 1: Die Konfiguration wurde nicht in die Cloud exportiert.
Gehen Sie in Einstellungen → Account öffnen und einloggen → Konfiguration öffnen → eine bereits gespeicherte Konfiguration auswählen → das Passwort der Konfiguration eintragen à In Cloud exportieren drücken → Anschließend erscheint eine Meldung wie viele Geräte in die Cloud exportiert wurden. Hierbei ist darauf zu achten, dass immer die aktuellste Konfiguration gespeichert wurde.
Lösung 2: Bei der Eingabe der E-Mail-Adresse ist ein blank vor oder nach der E-Mail-Adresse eingefügt, dies kann passieren wenn z.B. die Autovervollständigung genutzt wird.
In diesem Fall muss der gesamte Vorgang nochmals wiederholt werden, um sicherzustellen, dass alle Eingaben anschließend in Ordnung sind. Beim Einloggen in der BrematicPRO App prüfen das kein blank vorhanden ist, anschließend die Konfiguration erneut in die Cloud exportieren. Die Alexa App öffnen und den BrematicPRO Skill deaktivieren. Ggf. die vorhandenen BrematicPRO Geräte entfernen. Anschließend den BrematicPRO Skill wieder aktivieren, bei der Eingabe der E-Mail-Adresse darauf achten, dass kein blank vorhanden ist. Wenn nun nach Geräte gesucht wird, sollten alle Produkte, welche über Alexa gesteuert werden können, gefunden werden.

Woher weiß ich, ob die Steuerung meiner Geräte aus der Ferne funktioniert hat?

Dank bidirektionaler Funkprotokolle geben die BrematicPRO Geräte jederzeit Rückmeldung darüber, ob sie tatsächlich geschaltet wurden. Den aktuellen Status Ihrer Geräte (z.B. „An“ oder „Aus“) können Sie in der BrematicPRO App einsehen und werden sofort informiert. Auch wenn etwas nicht stimmt (z.B. bei gekappter Stromzufuhr, schwachen Batterien, Sabotage) werden Sie darüber informiert.

Wie richte ich Wenn-Dann-Abläufe ein?

Steuerungen, die durch einen oder mehrere zeit-, astro- oder gerätebasierte(n) Auslöser aktiviert werden, heißen bei BrematicPRO „Tasks“. Sie können diese in den App-Einstellungen im Menüpunkt „Tasks“ erstellen und bearbeiten. Hierbei definieren Sie zunächst den zeit-, astro- oder gerätebasierten Auslöser (z.B. eine festgelegte Uhrzeit an einem bestimmten Wochentag, der Sonnenuntergang oder das Registrieren von Bewegung über einen Bewegungsmelder) und legen dann fest, welche Aktion ausgeführt werden soll (z.B. Einschalten der Raumbeleuchtung oder Versenden einer Benachrichtigung per E-Mail).

Was passiert, wenn mein Internet ausfällt?

Die Bedienung der Smart Home-Geräte ist über das WLAN-Netzwerk weiterhin möglich.

Warum funktionieren manche Funk-Produkte nicht, obwohl ich die angegebene Reichweite einhalte?

Die Empfindlichkeit der BrematicPRO Funkempfänger kann durch elektronische Geräte wie z.B. Computer, Monitor, Drucker, Scanner, Modems, HiFi-Geräte usw., die in der Nähe aufgestellt sind, beeinträchtigt werden. Außerdem sollte zwischen Sender und Empfänger keine Stahlbetonwand sein. Auch jede einfache Wand vermindert die Reichweite. Deshalb geben wir die Reichweite unserer Funk-Produkte bei „freier Sicht“ an.

Ich nutze bereits Brematic Produkte in meinem Zuhause. Kann ich diese mit BrematicPRO Komponenten kombinieren?

Ja. Bei der Weiterentwicklung unserer Smart Home Komponenten legen wir großen Wert darauf, dass diese abwärtskompatibel sind. Mit dem BrematicPRO Gateway und der zugehörigen App können Sie sowohl Ihre Brematic 433 MHz Produkte als auch die neuen BrematicPRO 868 MHz Produkte komfortabel und zentral steuern. Der BrematicPRO Gateway unterstützt beide Funkfrequenzen.

Meine Wohnung ist "nur" gemietet. Kann ich BrematicPRO trotzdem sinnvoll nutzen?

Ja, viele der BrematicPRO Produkte sind kabellos und können ganz einfach installiert und wieder abgebaut werden. Bei Geräten, die direkt ins Stromnetz integriert werden (z.B. Unterputzaktoren), sollten Sie allerdings unbedingt Rücksprache mit Ihrem Vermieter halten und das Anschließen nur von Fachleuten durchführen lassen.

Mit welchen Smartphones bzw. Tablets kann ich die BrematicPRO App zur Steuerung meines Smart Home benutzen?

Die BrematicPRO App für die Steuerung und Kontrolle Ihrer Smart Home-Geräte ist für alle handelsüblichen Tablets, Smartphones und Desktop-Rechner erhältlich.

  • BrematicPRO App für Android-Geräte im Google Play Store
  • BrematicPRO iOS-App für Apple-Geräte bei iTunes
  • BrematicPRO Desktop-App für PC und MAC